Archiv des Autors: Margit Wittkamp

neue Tanz-AG ab Februar 2022

„MOVE TO THE MUSIC“ – Moderne Gruppentänze
heißt das neue Projekt, dass im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule
seit Beginn des Schuljahres an unserer Schule stattfinden darf.

In diesem Tanzprojekt steht vor allem Spaß und Bewegung an erster Stelle!

Der Kurs wird ab dem 1. Februar 2022 dienstags für Klasse 1 und 4 unter der Leitung der „Clubtanzschule Büscher Schäfer“ im Foyer der Pestalozzischule angeboten. Die Teilnehmerzahl pro Kurs ist auf ca. 15 Schüler und Schülerinnen begrenzt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Klasse 1:             14:30 – 15:15 Uhr
Klasse 4:              15:15 – 16:00 Uhr

Anmeldungen werden noch bis zum 21. Januar 2022 unter 0175/3425929 oder kerstin.schulten@ah-pesta.de entgegen genommen.

Selbtsbehauptungstraining

In den beiden vierten Klassen wie auch in Klasse 2a durften wir Frau Rita Hink, Resilienztrainerin nach dem Konzept „Stark ohne Muckis“, mit ihrem durchdachten Selbstbehauptungstraining für Kinder in der Pestalozzischule begrüßen. Frau Hink hatte sich so einige Ziele für uns vorgenommen: mehr Sicherheit im Alltag durch Selbstbewusstsein, mehr Respekt im Umgang miteinander und das Kennenlernen eigener Grenzen, zum Beispiel bei Aufforderung zu einer Mutprobe standen dabei ganz oben auf ihrer Liste. Die Schülerinnen und Schüler waren voll bei der Sache und kamen schnell ins Handeln.  Sie durften untereinander in praktischen Übungen sofort alle Inhalte umsetzen, erleben und üben. In dem Training konnten sich die Klassen intensiv mit den Themen Gefühlen, Gewalt, Streit und Mobbing auseinandersetzen und erfolgreich einen sicheren Umgang mit schwierigen Situationen trainieren. Zum Schluss gab es für alle „starken Löwen“ eine Urkunde.

Vorlesewettbewerb

Mit „Die drei ???“ die Jury überzeugt –
Kirill aus der Klasse 4b gewinnt den Vorlesewettbewerb 2021/2022 der Pestalozzischule.

Die Pestalozzischule beteiligt sich am des kreisweitern Vorlesewettbewerb der 4. Grundschulklassen. Innerhalb der Klassen, wählten die Schüler:innen im Dezember jeweils zwei gute Leser:innen aus. Diese traten dann mit einem geübten und einem ungeübten Text gegeneinander an. Die Jury (bestehend aus Schulleitung, Lehrerinnen, Lehramtsanwärterin und Schulsozialarbeiterin) wählte mit Hilfe von verschiedenen Kriterien den Sieger/die Siegerin des Wettbewerbs. In diesem Jahr setzte sich Kirill durch, der nun für die Pestalozzischule im Kreisentscheid antritt. Wir drücken ihm fest die Daumen.

Auch der zweite und dritte Jahrgang kam in den Genuss eines Vorlesewettbewerbs. Auch hier wurde jahrgangsintern ein Wettbewerb veranstaltet und ein Sieger/eine Siegerin pro Jahrgang von einer Jury gewählt. So sind die Pestalozzi-Schüler:innen schon vorbereitet auf den offiziellen Wettbewerb im vierten Schuljahr und die Vorfreude kann beginnen.